Hilfe für Angehörige von Demenzkranken - VFB-Neukirchen_Entwurf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hilfe für Angehörige von Demenzkranken

Soziales Miteinander
 

Menschen mit Demenz möchten dazugehören, verstanden werden und sich weiterhin nützlich in die Gesellschaft einbringen. Deshalb brauchen wir eine bessere Aufklärung der Bevölkerung zum Thema Demenz, um eine höhere Akzeptanz der Krankheit und mehr Verständnis undToleranz für die Erkrankten und deren Angehörige zu erreichen.


Uns ist wichtig, die im Jahr 2020 beschlossene Nationale Demenzstrategie den Menschen in unserer Region näher zu bringen und bei deren Umsetzung mitzuwirken. Aus allen gesellschaftlichen Bereichen vernetzen sich beteiligte Institutionen und Einrichtungen, um die Lebensumstände Demenzkranker und auch deren Familien deutlich zu verbessern.

Ansprechpartnerin:
Gudrun Pietzsch

 

Unser Verein unterstützt dieses Vorhaben durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Da wegen der Corona-Pandemie direkte Kontakte nur schrittweise wieder möglich sein werden, nutzen wir die Zeit für digitale Weiterbildungen. So ermöglichte uns die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS) die Teilnahme am mehrtägigen Lehrgang „Demenz und Ehrenamt in der Arbeit mit älteren Menschen“, den wir erfolgreich absolvierten. Bei Interesse können Sie über folgenden Link mehr über die BaS und die Lehrgangsinhalte erfahren:

https://seniorenbueros.org/aktuelles/

* Karte entworfen von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Unser Verein bietet Ihnen Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Unterstützungsmöglich-keiten an - für Sie als Betroffener oder Angehöriger. Fassen Sie Mut und rufen Sie uns an.Wir führen keine Pflegeberatungen durch. Diese bleiben den Fachkräften vorbehalten.Anmeldung für ein persönliches Gespräch im Verein oder bei Ihnen zu Hause (immer unter Beachtung der geltenden Coronabestimmungen)

VIELFALT FÜR BÜRGER e.V.
Telefon: 03762 916004
E-Mail: infoetvfb-neukirchen.de




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü